Gemeinde Hirschberg

Seitenbereiche

Hirschberg an der Bergstraße

Volltextsuche

Navigation

Runder Tisch Asyl

Runder Tisch Asyl

Der RT Asyl unterstützt mit seinem ehrenamtlichen Engagement  die geflüchteten Menschen, die für eine sogenannte Anschluss-Unterbringung in unsere Gemeinde gekommen sind. Anschluss-Unterbringung heißt, dass diese hilfesuchenden Menschen längerfristig bei uns leben werden. Eine Anschluss-Unterbringung steht in der Verantwortung der Gemeinde.
Augenblicklich kümmern sich ehrenamtliche Helfer vom RT Asyl um insgesamt 8 Familien. Vier davon sind erst in den letzten Wochen zugezogen. Sie müssen ihren neuen Wohnort erst noch kennenlernen. Dafür erhalten sie eine persönliche Betreuung durch einen ehrenamtlichen Helfer, der ihnen in den ersten Wochen bei allen Anliegen und Problemen zur Seite steht. Über Sprach-Patenschaften wird das Erlernen der deutschen Sprache weiter gefördert. Und falls nötig, bekommen die Kinder auch eine Hausaufgabenhilfe – ehrenamtlich!


Neue Aufgabe
Demnächst werden in unserer Gemeinde weitere 100 Flüchtlinge eintreffen. Diese haben erst vor kurzem in Deutschland Schutz gesucht und warten in  einer sogenannten Erstunterbringung auf ihr Asylverfahren. In Leutershausen sind für diese Erstunterbringung Container aufgestellt worden, Hausherr ist allerdings der Landkreis Rhein-Neckar. Da es den wenigen Sozialarbeitern des Kreises nicht möglich ist, 100 Menschen gerecht zu werden, übernehmen die Helfer des RT Asyl einen Großteil der anfallenden Betreuungsaufgaben – ehrenamtlich !
Schwerpunkt bei den Neuankömmlingen wird natürlich der Sprachunterricht sein, aber darüber hinaus wollen wir den Menschen, die sich erst einmal mit deutschen Sitten und Gebräuchen zurechtfinden müssen, ein bisschen „Normalität“ bieten. Zum Beispiel im Asyl-Café.

Unterstützung für das Team „Arbeit“ gesucht!
Die in Hirschberg lebenden Flüchtlinge sind nicht nur auf der Suche nach Kontakten und Sprachunterricht, sondern auch nach Arbeit. Viele von ihnen sehnen sich danach, einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen und eigenes Geld zu verdienen, um nicht mehr von Zuwendungen  des Kreises oder der politischen Gemeinde abhängig zu sein und lernen fleißig Deutsch.
In einigen Fällen ist die Vermittlung von Arbeitsplätzen schon gelungen. Allerdings bedarf es dafür guter Kontakte zu den Arbeitgebern im Rhein-Neckar-Raum. Hierfür sucht das Team "Arbeit" im Runden Tisch Asyl Menschen, die über solche Kontakte verfügen und bereit sind, sich in dem Thema "Arbeit für Flüchtlinge" zu engagieren.
Bisher war es immer fraglich, ob die Flüchtlinge überhaupt arbeiten dürfen. Seit dem 6. August gibt es hier neue Bestimmungen vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge.
Neu ist, dass Flüchtlinge, die über eine Duldung verfügen, und eine Ausbildung begonnen haben, diese  auch beenden dürfen, auch für den Fall, dass der Asylantrag negativ
beschieden wird. Geändert hat sich auch für die nächsten drei Jahre, dass die Vorrangprüfung entfällt ebenso wie die langen Wartezeiten bis zur Erwerbstätigkeit, soweit die
anderen Voraussetzungen erfüllt sind.
Haben Sie Interesse, Flüchtlinge bei der Vermittlung in den Arbeitsmarkt zu unterstützen, dann schreiben Sie uns bitte unter dem Stichwort „Arbeit“ an: hilfe.69493(@)gmx.de

Unterstützung für das Team „Paten“ gesucht!
Seit Juni wohnen 90 Flüchtlinge aus sieben Ländern in der Containeranlage des Landkreises in Hirschberg. Die jungen Männer haben sich inzwischen eingelebt und fühlen sich wohl im Ort.
Die aktiven Mitglieder des Runden Tisch Asyl unterstützen sie bei der Integration, zum Beispiel durch mehrere ehrenamtliche Sprachkurse und verschiedene Freizeitaktivitäten. Um aber einzelne Männer gezielt auf dem Weg in die Selbstständigkeit zu begleiten, werden dringend Patinnen und Paten gesucht.
Dabei geht es zunächst darum durch einen regelmäßigen Kontakt ein Vertrauensverhältnis aufzubauen. Hilfe bei behördlichen und medizinischen Angelegenheiten, Sprachunterstützung und die Suche nach Ausbildung und Arbeit können wichtige Aufgaben sein. Bei Gesprächen, Spaziergängen oder dem Besuch kultureller Veranstaltungen lernen die Flüchtlinge die Regeln des Zusammenlebens in ihrer neuen Umgebung kennen. Ehrenamtliche, die bereits Patenschaften übernommen haben, empfinden ihre Tätigkeit als bereichernd und sinnvoll.
Nicht selten entstehen dabei echte Bindungen, die man nicht mehr missen möchte. Gesucht werden Menschen, die etwa 1-2 mal pro Woche 1-2 Stunden Stunden Zeit haben, aufgeschlossen und vorurteilsfrei gegenüber Menschen einer fremden Kultur und eines oftmals schweren Lebensweges sind.
Die Paten werden nicht allein gelassen mit ihrer Aufgabe. Unterstützung gibt es durch die anderen Teams des Runden Tisches Asyl und regelmäßig stattfindende Patentreffen.
Haben Sie Interesse, Patenschaften zu übernehmen, dann schreiben Sie uns bitte an: paten.69493(@)gmx.de


Café Grenzenlos
Das Café ist ein Ort der Begegnung. Dort kann man miteinander reden, sich kennenlernen, zusammen spielen, Tee oder Kaffee trinken. Ein zweiter Öffnungstermin pro Woche ist geplant, an dem nur Billard, Tischkicker und Karten gespielt werden sollen. Dafür suchen wir noch männliche Betreuer !
Zukünftig sind aber auch weitere Aktivitäten zur Beschäftigung denkbar, z.B.: Bastelstunden, ein Nähtreff oder ähnliches. Sie haben Kenntnisse in diesen Bereichen und wollen helfen? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht:  Cafe.69493(@)gmx.de

Das „Café Grenzenlos“ in der Alten Schillerschule (neben dem Olympia-Kino) ist jeden Dienstag  von 15:30-17:30 Uhr geöffnet.


Da die Zahl der Flüchtlinge in diesem Jahr sprunghaft steigt, brauchen wir weit mehr Aktivitäten und natürlich sportliche Helfer, die Zeit und Spaß an gemeinsamen Freizeitunternehmungen mit Flüchtlingen haben. Wäre das was für Sie? Dann melden Sie sich doch bitte unter:  Freizeit.69493(@)gmx.de


Spenden
Der Runde Tisch Asyl  wird als Interessengemeinschaft zusammen von den Hirschberger Kirchengemeinden und der politischen Gemeinde getragen. Wir sind kein eingetragener Verein, und haben daher kein eigenes Konto. Freundlicherweise hat die Evang. Kirchengemeinde für den RT Asyl Hirschberg ein eigenes Buchungskonto eingerichtet, dessen Gelder zielgerichtet nur unserer Flüchtlingsarbeit zugeführt werden.

Geben Sie bei Geldspenden immer den Verwendungszweck „Runder Tisch Asyl“ an:
Evangelische Kirchengemeinde Leutershausen
IBAN: DE15 6729 0100 0052 4696 00
BIC: GENODE61HD3
Volksbank Kurpfalz H+G Bank eG
Spendenquittungen können auf Wunsch ab 200 Euro ausgestellt werden, bis zu 200 Euro gilt Ihr Kontoauszug als Spendennachweis.

Weitere Informationen auf der Homepage des Runden Tisch Asyl

Nützliche Links

... noch im Aufbau...

 

 

Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Informationen oder nützliche Links können Sie uns gerne schicken.