Gemeinde Hirschberg

Seitenbereiche

Hirschberg an der Bergstraße

Volltextsuche

Navigation

Hirschberg Agenda 21

Agenda 21, eine weltumgreifende Aktion

Die Agenda 21 ist ein weltweites Entwicklungsprogramm für das 21. Jahrhundert. Sie wurde 1992 in Rio de Janeiro auf dem damals größten Gipfeltreffen für Umwelt und Entwicklung von etwa 180 Staaten unterzeichnet, auch von der Bundesrepublik Deutschland. Auf dem zweiten Weltgipfel für Nachhaltige Entwicklung im August 2002 in Johannesburg bekräftigten erneut 191 Staaten mit der Unterzeichnung des Aktionsplans "Plan of Implementation" die Bedeutung der Agenda 21 und ihre Umsetzung auf Lokaler Ebene.

"Agenda" heißt: Das was zu tun ist.

Das umfangreiche Dokument hält fest, was heute in aller Welt getan werden muss, damit wir und auch die nachfolgenden Generationen, unsere Kinder und Enkelkinder, eine lebenswerte Zukunft haben. Die Agenda 21 geht aus vom Leitbild der Nachhaltigkeit. Es geht darum, die natürlichen Lebensgrundlagen zu erhalten, wirtschaftlichen Wohlstand zu ermöglichen und für soziale Gerechtigkeit zu sorgen. Ökologische, ökonomische und soziale Entwicklungen sollen in Zukunft vernetzt betrachtet und vorangetrieben werden.

Ziel der Lokalen Agenda 21

Globale Programme sind nur wirksam, wenn sie auf vielen Ebenen und von vielen Menschen umgesetzt werden. Viele Aufgaben stellen sich vor Ort. Nur dort können sie gelöst werden. Wegen ihrer Nähe zu den Bürgern und zu lokalen Entwicklungen haben die Gemeinden den Auftrag erhalten, eine Lokale Agenda 21 zu verabschieden: ein Leitbild und ein Entwicklungsprogramm vor Ort für ihren Ort.

Ziel einer Lokalen Agenda 21 ist, in der Gemeinde einen langfristigen Entwicklungsprozess unter ökologischen, sozialen und ökonomischen Aspekten zu initiieren, bei dem die Bürger aktiv in die Entscheidungen der Gemeinde und in die Erarbeitung und Umsetzung von Aktionsprogrammen miteinbezogen werden.

Die Hirschberger Agenda 21 setzt neue Maßstäbe.

Hirschberg gehört zu den ersten Gemeinden, die sich an der Agenda 21 beteiligen. Mit einem Beschluss des Gemeinderats im Januar 1999 wurde der Agenda 21-Prozess in Gang gesetzt. Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit sich früher und intensiver mit Ideen und Projekten an unserer Gemeindeentwicklung zu beteiligen. Machen auch Sie mit. Um aktiv an der Zukunftsentwicklung und -gestaltung Hirschbergs im Sinne der Agenda 21 mitzuwirken, stehen allen interessierten Bürger/innen die Arbeitskreise zur Mitarbeit offen.

Nachhaltigkeitsbericht

Mehr als zwei Jahre haben Mitglieder der Lokalen Agenda 21 in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung am Nachhaltigkeitsbericht für die Gemeinde Hirschberg gearbeitet, der 2007 veröffentlicht wurde.

Das Dokument können Sie HIER herunterladen.

Ansprechpartner

Wenn Sie über die Projektarbeit der Arbeitskreise mehr wissen möchten, können Sie sich auch gerne direkt mit den Arbeitskreissprechern in Verbindung setzen:

  • AK Umwelt- u. Naturschutz: Josef März, Tel.: 06201 54834
  • AK Verkehr: Ingrid Stephan, Tel.: 06201 54485
  • AK Ortsentwicklung: Wiebke Dau-Schmidt, Tel .: 06201 53600
  • AK Handymast:
  • AK Eine-Welt-Gruppe, Leutershausen: Renate Rothe, Tel.: 06201 56191

Die Koordinationsarbeit der Agenda 21 liegt bei der Verwaltung. Die 'Agenda-Fäden' laufen im Rathaus zusammen. Über den aktuellen Stand der Hirschberger Agenda 21 sowie über die Arbeitskreise ihre Arbeitsthemen und ihre Treffen informiert Sie Herr Michael Frank, Rathaus, Großsachsener Straße 14, Zimmer 23, Tel.: 06201 598-23, E-Mail.

Wer sich von der Menge globaler Probleme nicht länger lähmen lassen will, der handelt lokal.

Weitere Informationen zur Lokalen Agenda 21 erhalten Sie unter:

Bundesweite Servicestelle Lokale Agenda 21
Budapester Straße 11
53111 Bonn
Tel.: 0228 60461-30
Fax: 0228 60461-38
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage

Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg
Agenda-Büro
Postfach 210 752
76157 Karlsruhe
Tel.: 0721 983-1406
Fax: 0721 983-1414
E-Mail schreiben
Weiter zur Homepage