Gemeinde Hirschberg

Seitenbereiche

Hirschberg an der Bergstraße

Volltextsuche

Navigation

Aktuelles

Neues aus der Gemeindebücherei

Artikel vom 02.11.2017


Neue Romane

Herrmann, Elisabeth
Stimme der Toten - Krimi
Goldmann 2017. 539 S.
Judith Kepler ist Tatortreinigerin. Sie wird gerufen, wenn der Tod Spuren hinterlässt, die niemand sonst beseitigen kann. In einem großen Berliner Bankhaus ist ein Mann in die Tiefe gestürzt. Unfall oder Selbstmord?  Als sie die Polizei informiert, gerät Sie ins Visier einer Gruppe von Verschwörern, die planen, die Bank zu hacken. Ihr Anführer Larcan, ein mächtiger Mann zwingt Judith zur Zusammenarbeit, denn er kennt Details aus ihrer Vergangenheit, die für sie selbst bis heute im Dunklen liegen. Und in Judith keimt ein furchtbarer Verdacht – kann es sein, dass Larcan in die Ermordung ihres Vaters verstrickt war?

Kent, Hannah
Wo drei Flüsse sich kreuzen
Droemer 2017 425 S.
Irland 1825: Die 14-jährige Mary soll der verwitweten Bäuerin Nora mit deren schwer behindertem Enkel Michael zur Hand gehen. Der kleine Junge, so munkelt man im Dorf, sei ein Wechselbalg, ein Feenkind, und mache die Kühe krank. Mary gibt nichts auf das Gerede, doch als Nora davon hört, reift in der einsamen, verzweifelten Frau eine ungeheuerliche Idee: Wenn es ihr gelingt, den Wechselbalg zu vertreiben, würde sie den gesunden Michael wiederbekommen und endlich wieder eine echte Familie haben. Getrieben von Angst und Aberglaube und unterstützt durch die geheimnisvolle Kräuterfrau Nance ist sie bald bereit, alles zu versuchen – und Mary fällt es immer schwerer, sich gegen die beiden Frauen durchzusetzen.

Leky, Mariana
Was man von hier aus sehen kann
Dumont 2017. 314 S.
Immer, wenn der alten Selma im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Wen es treffen wird, ist allerdings unklar. Davon, was die Bewohner in den folgenden Stunden fürchten, was sie blindlings wagen, gestehen oder verschwinden lassen, handelt dieser Roman.

Lemaitre, Pierre
Drei Tage und ein Leben
Klett-Cotta 2017. 266 S.
Ende Dezember 1999 verschwindet im französischen Ort Beauval ein sechsjähriger Junge. Eine großangelegte Suchaktion wird gestartet, Nachbarn und Freunde durchkämmen den angrenzenden Wald nach Spuren des vermissten Rémi. Doch am dritten Tag fegt ein Jahrhundertsturm über das kleine Dorf hinweg und zwingt die Einwohner von Beauval zurück in ihre Häuser. Während dieser drei Tage bangt der zwölfjährige Antoine darum, entdeckt zu werden. Denn nur er weiß, was an jenem Tag wirklich geschah. Und nur er könnte davon erzählen.
 
Norton, Graham
Ein irischer Dorfpolizist - Krimi
Kindler 2017. 332 S.
Die Nr. 1 aus Irland: Ein Kriminalroman und gleichzeitig eine berührende Geschichte über Liebe, Geheimnis und Verlust, mit einem dunklen Grundton, leisem Humor und einer großen Liebe zu allen Figuren.
 

Kamishibai – Theater „Das wundervolle Geschenk“

Am Mittwoch, 8. November 2017 gibt es das Kamishibai-Theater „Das wundervolle Geschenk“ in der Gemeindebücherei Hirschberg.

Was ist ein Kamishibai-Theater? Kamishibai kommt aus dem japanischen und heißt übersetzt „Papiertheater“. Es ist eine Form des Erzähltheaters, bei dem die Handlung durch Bildtafeln in einem bühnenähnlichen Holzrahmen dargestellt wird.
Als Vorlage dienen Bilderbücher.

Als der Mausjunge Lucca von seinem Opa nur ein Samenkorn als Geburtstagsgeschenk bekommt, ist er enttäuscht. Doch sein Großvater verspricht ihm, dass aus diesem Samenkorn eine ganz spannende Pflanze wächst, die etwas zum Essen und zum Spielen bietet. Für Lucca wird das Heranwachsen zur Geduldsprobe. Doch am Ende haben er und seine Freunde viel über die Pflege von Pflanzen gelernt und ebenso viel Spaß mit der neuen Tomatenpflanze. Ein Anreiz für Kinder, ein eigenes kleines Gartenprojekt zu starten.

Alle Kinder ab 3 Jahren sind herzlich eingeladen und treffen sich um 15:00 Uhr in der Grundschule Großsachsen. 
Das Kamishibai-Theater dauert ca. 1 Stunde. Die Teilnahme ist kostenlos. Informationen gibt es in der Gemeindebücherei Hirschberg OT Leutershausen Tel.: 508025 oder OT Großsachsen Tel.: 592268.