Seite drucken
Gemeinde Hirschberg Bergstrasse (Druckversion)

Aktuelles

Neues aus der Gemeindebücherei

Artikel vom 21.12.2017

Weihnachtsferien der Gemeindebücherei

Vom 23.12.17 bis zum 06.01.18 bleibt die Gemeindebücherei geschlossen.

Rund um die Uhr geöffnet an sieben Tagen die Woche, auch an den Feiertagen, hat unsere virtuelle Zweigstelle metropolbib.de.

Wir wünschen allen frohe Festtage und ein glückliches, neues Jahr 2018.
 


Neue Romane

Hoffmann, Sandra
Paula
Hanser 2017.158 S.
Als Paula stirbt, nimmt sie ein Geheimnis mit ins Grab, ihre Tochter und ihre Enkelin werden nie erfahren, wer ihr Vater war und wer ihr Großvater war.
Mit Wut und Zärtlichkeit stellt sich die Autorin die Fragen, die ihre Großmutter nie beantwortete und die ihr selbst keine Ruhe ließen.

Lambert, Karine

Und jetzt lass uns tanzen
Diana 2016. 221 S.
Beinahe wären sie einander nie begegnet: Marcel, der den Sternenhimmel liebt, und Marguerite, die nur dem Tag Schönheit abgewinnen kann. Er, für den nur die Freiheit zählt, und sie, die ausnahmslos allen Regeln folgt. Doch dann verlieren beide ihre langjährigen Ehepartner. An diesem Wendepunkt in ihrem Leben treffen Marguerite und Marcel aufeinander und stellen überrascht fest, dass sie über die gleichen Dinge lachen. Wagen sie es auch, noch einmal zu lieben?

Leyshon, Nell

Die Farbe von Milch
Eisele 2013. 203 S.
Dass die 15-jährige Mary lesen und schreiben kann, ist alles andere als selbstverständlich. Und egal wie mühsam es auch ist, sie schreibt ihre Geschichte im Jahr 1831 auf. Mit 15 zieht sie in den Haushalt des örtlichen Dorfpfarrers, um dessen Ehefrau zu pflegen. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wendung, als diese stirbt...

Lux, Lana

Kukolka
Aufbau 2017. 375 S.
In der Ukraine lebt Kukolka auf der Straße und muss betteln gehen. Sie träumt von Deutschland, wo sie dann in die Zwangsprostitution gerät.
Lana Lux hat einen gnadenlos realistischen Roman über Ausbeutung, Gewalt und Schikane geschrieben, über ein Leben am Rande der Gesellschaft.

Morrison, Toni

Gott, hilf dem Kind
Rowohlt  2017. 203 S.
Lula Anns Geburt markiert das Ende der Ehe ihrer Eltern, denn das Baby ist so tiefschwarz, dass Untreue im Raum steht. Auch Sweetness, die keinen Fehltritt beging, schämt sich für dieses Kind und erzieht es mit harter Hand. Doch Lula Ann geht in strahlendem Weiß, nennt sich Bride und macht Karriere.
 

Neue Bilderbücher

Die Geschichte vom kleinen Siebenschläfer, der nicht einschlafen konnte

Bohlmann, Sabine & Schoene, Kerstin
Alle Siebenschläfer machen sich bereit für den Winterschlaf, nur das Siebenschläferkind ist einfach noch nicht müde. Aber ein Siebenschläfer, der nicht schlafen kann, der ist doch kein richtiger Siebenschläfer!
Ein Tier nach dem anderen kommt, um dem Kleinen zu helfen. Die Tiere werden dabei müder und immer müder ... nur der kleine Siebenschläfer ist immer noch hellwach!

Lieselotte im Schnee

Steffensmeier, Alexander
Lieselottes Schneeabenteuer – eine turbulente Weihnachtsgeschichte

Tafiti – Heute bin ich du!

Boehme, Julia
Pinsel kann so schön malen, findet Tafiti. Das würde das kleine Erdmännchen auch gerne können. Da kommt Tafiti die Idee: Heute ist er einfach sein Freund Pinsel!
„Aber wer bin dann ich?“, fragt das Pinselohrschwein überrascht und entschließt sich kurzerhand, in die Haut Seiner Löwenmajestät King Kofi zu schlüpfen. Auch die anderen Tiere der Savanne machen bei dem verrückten Tauschtag mit.
 

Ausstellung: „Sachbeschönigung“ – Graffiti in Berlin

Ein Dutzend Fotografien, fast alle aufgenommen in Berlin von Albrecht Koenig  aus Weinheim/Lützelsachsen, werden derzeit in der Gemeindebücherei im OT Leutershausen ausgestellt. Gezeigt wird Graffiti an Hauswänden, einem Bauzaun, Anhänger, einem Tor… eingebunden in die jeweilige Umgebung.

Graffiti,  „streetart“ , ist Kunst im Spannungsfeld zwischen Sachbeschädigung und Verschönerung, zwischen Verbotenem und Gefördertem und  hat seinen Ursprung in antiker Wandmalerei . Die Botschaften, ob in Text oder  Bildersprache, richten sich unverhofft an jeden Passanten. Das Werk muss für sich sprechen, es hat keine Signatur, keinen Titel, keine Erläuterung.
Die Ausstellung möchte die Motive festhalten, da sie oft vergänglich sind, sei es durch Verwitterung, Reinigungsmaßnahmen, Abriss von Gebäuden oder durch Übermalen mit Neuem. Sie will würdigen, an viele weitergeben,  zur Offenheit und zum spontanen Hinschauen ermuntern.

Zu den Öffnungszeiten der Gemeindebücherei Leutershausen kann die Ausstellung besichtigt werden.

Ratespaß

Beim Ratespaß im November haben gewonnen:

Robin Kauder, 9 Jahre
Julia Ridinger, 9 Jahre

Herzlichen Glückwunsch!

Macht alle mit beim Dezember-Rätsel. Die Fragen drehen sich um das Sams aus den Büchern von Paul Maar. Zu gewinnen gibt es  - wie jeden Monat – 2 Taschenbücher.

http://www.hirschberg-bergstrasse.de/de/gemeinde-rathaus/aktuelles/?no_cache=1