Gemeinde Hirschberg

Seitenbereiche

Navigation

Runder Tisch Asyl

Runder Tisch Asyl

Herzlich Willkommen!
Nach wie vor sind HirschbergerInnen im Runden Tisch Asyl ehrenamtlich für die zu uns gekommenen Geflüchteten aktiv.

Inzwischen ist die Containeranlage (Gemeinschaftsunterkunft) des Kreises in der Galgenstraße abgebaut, Familien und Einzelpersonen leben in der Containeranlage (Anschlussunterbringung) in der Ladenburgerstraße in Leutershausen, in der Landstraße in Großsachsen und anderen gemeindeeigenen Liegenschaften.

Wie sieht die Arbeit des Runden Tisch Asyl aus ?
Die seit 2 Jahren tätige Integrationsmanagerin des DRK unterstützt die Menschen bei allen (Verwaltungs-)Angelegenheiten rund um Arbeit, Ausbildung, Schule, Gesundheit, Anträge etc.

Die Ehrenamtlichen stehen ihnen als „Begleiter“ zur Seite, begleiten zu Ärzten, unterstützen den deutschen Spracherwerb, helfen bei der Beschaffung von notwendigen Dingen des Alltags.

Das Café Grenzenlos in der Alten Schillerschule steht nach wie vor als monatlicher Treffpunkt für Frauen offen und wird auch von anderen Kleingruppen genutzt.

Wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, freuen wir uns sehr!

Kontakt im Rathaus:
Frau Stefanie Keller
Sachbearbeiterin im Bürgeramt
Migrationsbeauftragte
Telefon: 06201 59833
Fax: 06201 598-833
stefanie.keller(@)hirschberg-bergstrasse.de


Runder Tisch Asyl Hirschberg
E-Mail: hilfe.69493@gmx.de

Rufnummern der Ansprechpartner
vermittelt das Hirschberger Rathaus:
Telefon (06201) 598-00

Nassim Alizadeh
Einrichtung Migration und Integration
Integrationsmanagement Hirschberg
 
DRK-Kreisverband
Mannheim e. V.
Migration und Integration
Galgenstraße 2
69493 Hirschberg
 
Tel.      06201 60 209 624
Mobil   0160 52 90 366
Fax      0621 32 18 650
Nassim.Alizadeh@DRK-Mannheim.de

Treffpunkte:

Café Grenzenlos
Begegnungsort für Flüchtlinge und Bürger
Hölderlinstr. 6
Hirschberg-Leutershausen

Frauentreff im Café Grenzenlos
einmal im Monat mittwochs
von 10 bis 11.30 Uhr

Alle Frauen aus den Flüchtlingsfamilien und interessierte Hirschbergerinnen sind herzlich willkommen.
 


"Ein eigenes Zimmer/Wohnung wäre schön – die Wohnungssuche als dringendstes Problem"
Diesen Satz hören die Mitarbeiter vom Runden Tisch Asyl immer wieder, wenn sie mit den Menschen sprechen, die nun seit nunmehr 2 Jahren in der Anschluss-Unterbringung in der Ladenburger Straße leben. Denn auch dort teilen sich in der Regel vier Personen eine 1-Zimmer-Wohnung – nachdem sie zuvor meist zwei Jahre lang in einer Gemeinschaftsunterkunft gelebt haben. Entsprechend groß ist das Bedürfnis nach einer Tür, hinter der man alleine sein kann.

„Wir können kaum schlafen“
Die Mehrzahl der jungen Männer, die in unserer Gemeinde leben, arbeiten inzwischen oder machen eine Ausbildung, aber unterschiedliche Arbeitszeiten (tagsüber, bis in den späten Abend oder auch sehr früh morgens) machen eine geregelte Nachtruhe teilweise unmöglich; ruhige Arbeitsplätze zum (Deutsch) Lernen gibt es nicht. Auch das ist eine große Belastung für viele.

„Helfe gerne bei der Wohnungssuche“
Bei der Suche nach geeigneten Wohnungen werden die Geflüchteten unter anderem von einzelnen Ehrenamtlichen des RTA unterstützt; außerdem hat sich die Integrations-Managerin Nassim Alizadeh als Vermittlerin zwischen Wohnungs-Eigentümern in Hirschberg und den Suchenden angeboten. Potentielle Vermieter können immer dienstags von 9 bis 12 Uhr persönlich Kontakt mit ihr aufnehmen und zwar in den Räumen des DRK im Hilfeleistungszentrum.


Gut zu wissen:
Für Mieter, die noch kein eigenes Einkommen haben, übernimmt das Jobcenter oder das Amt für Grundsicherung die Miete in Höhe des ortsüblichen Mietspiegels. Der Runde Tisch Asyl unterstützt gerne im Kontakt mit dem Jobcenter.

Appell an Wohnungs-Eigentümer:
Viele der jungen Männer, die eine Wohnung suchen, sind hoch motiviert: Sie wollen unsere Sprache lernen, auf eigenen Füßen stehen und ein Teil der Gesellschaft sein, in der sie leben.

Aber auch für die Kinder, die nun schon seit vielen Jahren in Notunterkünften untergebracht sind, wäre eine weniger beengte und normalere Wohnsituation wichtig für ihre gesunde Entwicklung.

Wenn Sie also, liebe Hirschberger, über (demnächst) leer stehenden Wohnraum verfügen, dann scheuen Sie sich nicht, Kontakt mit dem RTA, der Integrations-Managerin für Hirschberg oder mit der Gemeinde direkt aufzunehmen.

Kontaktdaten:
RTA (hilfe.69493@gmx.de)
Integrations-Managerin, Frau Alizadeh (dienstags 9 bis 12 Uhr DRK-Büro/Galgenstraße, 06201/60209624)
Integrationsbeauftrage der Gemeinde, Frau Keller (06201/598-33)

Mitarbeiten
Die Koordination der anfallenden Aufgaben im Runden Tisch Asyl liegt bei einem 5-köpfigen Organisations-Team, das sich in monatlichen Abständen trifft und den Kontakt zur Integrationsmanagerin und zur Gemeindeverwaltung hält.
Leider ist die Zahl der Ehrenamtlichen aus verschiedensten Gründen stark geschrumpft.
Sie haben Zeit und Lust mitzumachen beim Runden Tisch Asyl?

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Gesucht werden Menschen, die
-    Freizeit mit den Kindern verbringen
-    Bei den Hausaufgaben unterstützen
-    Im geplanten Gemeinschaftsgarten mitwirken
-    Die Frauen besuchen und mit ihnen kommunizieren

Gebraucht werden
-    Gebrauchte Waschmaschinen und Wäschetrockner
-    Gartengeräte


Weitere Informationen auf der Homepage des Runden Tisch Asyl

Nützliche Links

... noch im Aufbau...

 

 

Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Weitere Informationen oder nützliche Links können Sie uns gerne schicken.