Gemeinde Hirschberg

Seitenbereiche

Navigation

Aktuelles

Neues aus der Gemeindebücherei

Artikel vom 10.02.2020

Lesung mit Florian Sitzmann 

Dienstag, 10.03.2020

19.30 Uhr

Anbau der Alten Turnhalle Großsachsen
   

Infos: Telefon 508025 oder 592268
Karten: 8,-€ in der Gemeindebücherei
Einlass: 19.00 Uhr

„Ich bin ein ganz normaler Typ, aber eben einer ohne Beine
 
Florian Sitzmann – „Der halbe Mann“ kommt!
Eine positive Event-Lesung mit Humor und Charme
 
Das Leben schreibt doch die schönsten Geschichten. Oder doch die schlimmsten? Für manche ist das Auslegungssache - für Florian Sitzmann war das nie eine Frage. Am 31. August 1992 verunfallte er mit dem Motorrad und verlor beide Beine. Über seinen Kampf hinaus aus dem Tal schrieb er 2009 sein erstes Buch „Der halbe Mann - dem Leben Beine machen“. Nach seinen internationalen sportlichen Erfolgen im Handbike ist Florian Sitzmann seit mittlerweile 11 Jahren mit seinem Programm „Halber Mann – Ganzes Leben“ auf dem Weg durch die Republik und das deutschsprachige Ausland. Das Thema Inklusion greift Sitzmann in „Bloß keine halben Sachen - Deutschland ein Rollstuhlmärchen“ auf.
 
Im Jahr 2017 wurde ihm der „Live Award“ für sein Lebenswerk in Innsbruck verliehen. Zwei Jahre später wurde er für sein soziales Engagement mit dem „Humano Botschafter der Menschlichkeit“ ausgezeichnet.
 
Florian Sitzmann polarisiert in jeder Gesprächsrunde und versprüht positive Energie. Er ist humorvoll, charmant und diskutiert nicht selten über ernste Themen. Es ist etwas ganz Besonderes, wenn ein so sensibles Thema wie der Verlust beider Beine öffentlich auf den Tisch kommt. Seine Veranstaltungen gehen deshalb in die Tiefe und unter die Haut, ohne seine Gäste dabei zu belasten, denn sein Humor und seine Lebensfreude sind allgegenwärtig.
 
Es steht also ein spannender und sehr abwechslungsreicher Event mit ganz viel positiver Energie bevor.

 

 

Neue Romane
 
Cantz, Kerstin
Fräulein Zeisig und der frühe Tod
Droemer/Knaur 2019. 288 S.
Ein spannender historischer Kriminalroman im München der 60ziger Jahre.
 
Dahl, Kjeli Ola
Die Frau aus Oslo
Bastei Lübbe 2019. 432 S.
Oslo, 1942. Die Stadt ist von den Nazis besetzt. Die Jüdin Esther kämpft im Widerstand - bis sie verraten wird. In letzter Sekunde gelingt ihr die Flucht nach Schweden. Ihre Familie jedoch wird deportiert. In Stockholm trifft Esther den Widerstandskämpfer Gerhard Falkum, der ebenfalls aus Oslo geflohen ist. Er steht unter Mordverdacht an seiner Frau. Ein Verdacht, der nie ausgeräumt werden kann. zurück in Oslo will sie herausfinden, wer ihre Familie damals in den sicheren Tod geschickt hat ...
 
Prange, Peter
Am Ende die Hoffnung
Fischer 2019. 816 S.
Die Fortsetzung von „Eine Familie in Deutschland“
 
Prüfer, Tillmann
Kriegt das Papa, oder kann das weg?
2019 Kindler. 224 S.
Die amüsante Geschichte eines gutmütigen überforderten Vaters von vier Töchtern.
 
Neue Sachbücher
 
Alt genug, um mich jung zu fühlen
Silver, Greta
Rowohlt 2019. 224 S. (Mbl 3)
Die Autorin widmet sich den großen Themen der neuen Lebensphase.
 
Deutschland verdummt
Winterhoff, Michael
Gütersloher Verlagshaus 2019. 224 S. (Nf)
Wie unser Bildungssystem die Zukunft unserer Kinder verbaut.
 
Rock den Himmel, mein Held - Biografie
Gillmeister, Ines
Eden Books 2019. 240 S.
Der Krebs hat sich meinen Mann geholt, doch sein Vermächtnis gibt Tausenden Hoffnung.
 
Smörgas – Gemeinsam gemütlich genießen
Dusy, Tanja
EMF 2018. 160 S. (Xeo 2)
100 Rezepte für opulente Buffets
 
Zucker macht dumm und andere Ernährungsmythen
Finoulst, Marleen
Stiftung Warentest 2019. (Vcl)
Für dieses Buch wurden 70 aktuelle Heilsversprechen und Ernährungsnews von CEBAM (Zentrum für Evidenzbasierte Medizin) geprüft.
 
 

… und was ist sonst noch los?


OT Großsachsen
Montag, 17.02.2020       Büchereibesuch der Klassen 1 und 2
Dienstag, 18.02.2020     Büchereibesuch des Waldkindergartens